Monday, July 2, 2012

7 Tage - 7 Blogposts : TAG 1!

Ich weiss, es kommt ein wenig unerwartet, aber ich habe ganz plötzlich den Drang gehabt zu schreiben. Dieser Blog war jetzt ewig versunken in einer Art Winterschlaf (Sommerschlaf?) und auf einmal haben meine Finger gekribbelt. :)Verstehe diese Launen auch nicht. Und doch freut mich sowas jedesmal, weil ich diese Krankheit habe in der man ständig Dinge, die man eigentlich tun will, aufschiebt. Es bestimmt mein ganzes Leben, und wenn ich eine Sache an mir ändern könnte, dann wäre es dieses blöde Aufschieben! Es hat natürlich irgendwelche unnötigen Gründe. Vor allem eine Art Perfektionismus? Bzw die Angst davor etwas nicht gut genug zu machen! Und daher sich lieber erstmal mental "darauf vorzubereiten", was im Endeffekt bedeutet, es einfach doch nicht zu tun.

Whatever, jedenfalls habe ich mir jetzt als Challenge vorgenommen, jeden Tag in dieser Woche einen Blogpost zu verfassen. Ganz random und ohne Anspruch auf besondere Qualität (sowohl inhaltlich als auch was die richtige Rechtschreibung und Grammatik betrifft). Denn sonst schaltet sich wieder diese eben angesprochene "Angst" ein ;)!

Ok, also los gehts ;)! Worüber könnte ich heute meinen uninteressanten Senf dazugeben?

Ich habe ja vor kurzem wieder angefangen Videos zu drehen. Schon ein komisches Gefühl, nach so langer Zeit! Es macht Spaß und doch habe ich dabei unterbewusst so einen seltsamen Druck auf mir lasten. Und zwar die Angst davor schon wieder abzutauchen und keine Routine zu finden beim Videodrehen. Total dämlich, aber es ist so typisch ich! Auch die Themenwahl stellt sich als unerwartet kompliziert heraus! Mittlerweile habe ich gar nicht so viele Ideen, wie ich zuvor mal gedacht habe! Immer diese nervigen Gedanken, dass man vielleicht etwas dreht, was keine Sau interessiert! Ich habe das Gefühl, dass ich mich immer wieder selbst am Kragen packen muss und mir immer wieder bewusst werden muss, dass YT MIR Spaß machen muss (weil das sonst keinen Sinn macht!). Und dass man nicht jedem gefallen kann (das weiss zwar jedes Kind, aber unterbewusst ist es schwerer danach zu leben, als ich dachte!). Wenn jemand dein Video blöd findet, dann ist es eben so. Wenn ich so denken könnte, dann wäre das alles definitiv viel einfacher für mich. Nicht falsch verstehen, es macht schon Spaß! Sehr sogar! Aber immer diese nervigen Gedanken, ich bin es leid! :D Ich wünschte ich wäre nicht so ein grübelnder Mensch hehe!

Auch noch zum Thema Youtube Videos: Ich selber komme kaum noch dazu Beauty Videos zu schauen. Abgesehen davon, dass ich nicht so viel Zeit dafür finde (denn ich muss die spärliche Freizeit auch noch auf meine Serien und andere Hobbies, sowie Familie und Freunde verteilen (blahblah ich weiss!)), liegt das teilweise (und das ist mir erst heute in den Sinn gekommen!) daran dass ich nicht so viel Geld habe! Haha!

Ich bin nämlich ein Mensch der auch ungern Window-Shopping geht. Ohne Geld in der Tasche, you know! Und YT Videos haben ja einen noch stärkeren Effekt, weil man ständig angefixt wird (lustiges Wort übrigens! Fand das anfangs so strange, doch es ist mittlerweile in meinen Wortschatz nahtlos eingeflossen! lol). Bei mir ist das dann so: Aus den Augen, aus dem Sinn! Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss und so hahaha! Daher bin ich (glücklicherweise) auf eine andere Art der Videos gestossen. Und zwar auf die everyday follow-me-around-style Vlogs sowie auf die, so creepy es auch klingen mag, "Familien-Vlogs" in der Eltern ihre Babies beim aufwachsen dokumentieren. Ok das klingt wirklich crazy und beunruhigend, aber es ist total harmlos! Or is it? ;D

Diejenigen, die mich ein wenig kennen, wissen dass ich die Vlogs von Judy und Benji liebe (itsjudyslife)! Mein Freund konnte das nie verstehen, wenn ich ihn zwingen wollte mit mir sowas anzusehen. "Was interessiert mich das Leben von irgendwelchen Fremden?" - Und das ist es doch gerade! Einfach zu sehen, wie andere Menschen "wie du und ich" leben, was sie täglich so machen, was sie kochen, was sie denken. Ich finde sowas total interessant! Ich brauch nicht zu wissen, wie Paris Hilton lebt. Oder mit wem sich Lindsay Lohan was durch die Nase zieht ;D! So "Otto-Normal-Menschen" beobachten durch Youtube! Solche mit denen man sich eben identifizieren kann. Das finde ich total spannend und macht mir wirklich großen Spaß. :)

Dazu kommt noch das "exotische", wenn diese Menschen eben woanders leben. Einfach zu wissen wie Mensche leben, die sich auf einem anderen Punkt auf der Erdkugel befinden. Und dabei eigentlich immer zu merken, dass man sich trotz vieler Unterschiede sehr ähnelt! :)

Judy und Benji sind wirklich so liebenswert und witzig! Man hat das Gefühl sie zu kennen und mit ihnen befreundet zu sein (creepy, i know!). Ich weiss schon gar nicht mehr was ich ohne ihre Vlogs machen würde. Wenn ich mal einen schlechten Tag hatte, weiss ich immer dass mich eins ihrer Videos aufmuntern wird!

Simon und Martina gehören auch zu meinen daily must-views (simonandmartina)! Wer sie nicht kennt, dem kann ich nur empfehlen bei ihnen mal reinzuschalten. Es handelt sich bei ihnen um ein junges Ehepaar aus Canada, die nach Korea gezogen sind um dort Englisch zu unterrichten. Nebenbei haben sie für ihre Familie und Freunde in der Heimat Videos auf YT geladen, damit diese sich eine Vorstellung davon machen konnten, was in einem so "exotischen" Land wie Korea abgeht. Diese Videos haben sich so rentiert, bzw. Simon und Martina haben so einen großen Erfolg damit gehabt, dass sie ihren Lehrberuf aufgeben konnten und nur noch Videos hochladen um ihr Leben zu finanzieren. Dabei decken sie eine ganze Bandbreite an verschiedenen interessanten korea-bezogenen Videothemen ab.

Wer sich für Kpop (koreanische Popmusik) interessiert, der ist bei ihnen gut aufgehoben. Aber auch das Land, die Leute und die örtliche Küche werden regelmäßig thematisiert. Dieses "flippige" Pärchen ist dabei so witzig und liebenswert! Allein weil sie so sympathisch sind, sind die Videos für mich so sehenswert! Und ihr kleiner Hund Spudgy ist dazu noch der Zucker obendrauf!

Die "Familien-Vlogs", wie ich sie genannt habe, aus Mangel einer trefferenden Bezeichnung, gesellen sich auch zum random everyday life Video-Thema und befriedigen, so vermute ich, meine immer stärker werdenden Muttergefühle? Haha, ok darauf muss man jetzt nicht unbedingt näher eingehen ;)! Wenn die Babies süß sind und am besten halb asiatisch (wieder, weil ich mich dann noch besser mit ihnen identifizieren kann), bin ich direkt interessiert und drücke auf den Abonnieren-Button. Vielleicht lassen mich solche Videos meine eigene Kindheit zu einem gewissen Grad noch einmal erleben! :) Auch finde ich es total interessant, wie kleine Kinder und Babies sich entwickeln. In den ersten Lebensjahren ist sowas ja total auffällig und spannend! Und das bilinguale Aufwachsen in einer gemischten Familie ist auch mehr als interessant und erinnert mich an meine eigene Kindheit. Meine Must-Sees sind Nina (geofg) und Ellie (HannahinJapana). Einfach nur Liebe! :D Wenn einer so ähnliche Kanäle kennt, unbedingt her damit!

So, meine Mutter hat mich eben zwei Stunden lang am Telefon gehabt und es ist fast Mitternacht! :) Der erste Blogpost ist damit (glaube ich?) geschrieben, ich hoffe es hat zumindest ein wenig Sinn gemacht. Mal sehen ob ich die nächsten Tage auch durchhalte!

Gute Nacht! :)