Friday, February 22, 2013

In letzter Zeit... (Manipulation Teil 1)

Hi! Long time no read, und so ;)!


Ich komme gerade aus einem generellem Tief, in dem ich die letzten Wochen gesteckt habe. Geradezu ein Loch im Boden, aus dem ich nicht herauskriechen konnte. Lustigerweise, hat nur ein kleiner Paragraph im Internet, den ich heute morgen in Bahn gelesen habe, dazu ausgereicht mich da wieder rauszuholen. Bin jetzt sozusagen gespannt wie ein Bogen und weiss nicht welche Erledigung ich zuerst angehen soll. :D Immer diese Extreme in meinem Leben! Anstrengend!

Was habe ich in letzter Zeit so gemacht? Hauptsächlich wichtige Dinge verdrängt natürlich :D! Aber auch vermehrt Misosuppe und Fischteriyaki gekocht. Eine richtige Sucht. Aber bei Essen ist das glücklicherweise immer eine temporäre Phase, da man sich doch irgendwann an Speisen "sattgefressen" hat :D! Klingt jetzt auch sehr gesund alles, aber das heisst nicht dass ich nebenbei nicht Unmengen von Spaghetti, Schokolade, Kuchen und Chips gegessen hätte. Leider. :( Wollte ja eigentlich eine gesündere Ernährung anstreben. Naja zurück zum Thema, Misosuppe und Fischteriyaki schmeckt einfach so gut! Ich mache meine Misosuppe immer mit Sojabohnenpaste (keine Instant-Tütensuppe, ist doch klar!), getrocknetem Seetang, Tofu, Frühlingszwiebeln, und Chiliflocken. Man kann noch mehr reinmachen, aber dafür bin ich zu faul. Meine Teriyakisoße habe ich bisher mit gleichen Teilen an Sojasoße, Mirin und Sake sowie braunem Zucker gemacht. Bis ich gestern zufällig gelesen habe, dass man wohl nur Mirin ODER Sake, aber eigentlich nicht Mirin UND Sake benutzt...ooops. :D Aber hat trotzdem immer top geschmeckt! Der Fisch den ich dazu esse ist meistens Tilapia-Filet und manchmal Wildlachsfilet...aus der Tiefkühltruhe. Oh yeah baby! Dazu Knoblauch-Reis (oder Knoblauch-Spaghetti) und man kann zufrieden sterben :D!


Ansonsten habe ich stundenlang meine asiatischen Dramas angeschaut. Es ist momentan meine größte Sucht. And I don't even care :)! Sie macht mich glücklich und traurig zugleich (wegen Melodrama und so). Ich werde jetzt meine Hemmungen loslassen und meine Liebe und Leidenschaft für dieses Hobby nicht mehr im Zaum halten. Bei jeder Gelegenheit werde ich was dazu schreiben. ;D Schliesslich muss das ja keiner lesen, wenn es sie/ihn nicht interessiert. Und es gehört mittlerweile einfach zu mir. Finde das rechtfertigt somit erst recht die Existenz auf meinem Blog! :) Übrigens sollte jeder diesem Genre eine Chance geben! Ja, jeder! Wenn ihr auf Romantik, Melodrama, Familiendrama, Freundschaft, Lüge und Intrige, Comedy und Kitsch steht, what are you waiting for!?!? 



Meine deutsche Freundin meinte, dass es vielleicht nicht ansprechend ist für die meisten, da Asiaten die Darsteller sind und man sich evtl. nicht mit ihnen identifizieren kann (Come on! Sie meinte sicher Schlitzaugen hahaha? Ich darf das sagen, als Halb-Asiatin ;D). Dazu kommt noch die asiatische Mentalität, die (auch von Land zu Land Unterschiede hat) der westlichen Mentalität sehr fern liegt. Das kann ich alles zu einem gewissen Grad natürlich nachempfinden. Aber ich schaue auch sehr gerne Bollywood Filme (oh no, wieder ein secret pleasure exposed!^^) und obwohl die Darsteller indischer Herkunft auch Asiaten sind per Definition, sehen sie anders aus als ich und ich kann mich da trotzdem ohne Probleme hineinversetzen :).

Das erinnert mich an meine Eltern, die keine Filme angucken können, die z.B. aus dem Genre Fantasy, Science Fiction, etc. kommen. Sie lieben nur Actionfilme wie James Bond, oder Biographien. Es muss für sie die Illusion von "es hätte tatsächlich passieren können" gegeben sein. So war ich dann auch enttäuscht als ich als jüngeres Mädel mit ihnen meine neue Herr der Ringe DVD anschauen wollte und Mama und Paps nach 10 Minuten jeder eine Ausrede erfand um sich zu verpissen :D! Das hat zwar nichts direkt mit meinen Kdramas zu tun, aber was ich ihnen seit Jahren zu erklären versuche, schon:

Wie die Figuren aussehen ist doch absolut egal! Ob sie blaue Avatar-Wesen oder Hobbits sind, who cares! Wichtig sind doch die Probleme, Wünsche und Sehnsüchte, welche die Figuren in den Geschichten erfahren und empfinden. Die kann man doch fast immer total nachvollziehen! Ob die Geschichte nun auf dem Mond oder hier in der Lindenstrasse stattfindet. Asien oder Europa. Grundlegende soziale und gesellschaftliche Umstände sind immer gleich. Wie ein Mensch zu fühlen ist auch immer gleich. Naja, ...meine Eltern haben das leider bis heute nicht so begriffen :D!




Jetzt zur anderen (asiatischen) Mentalität. Diese ist tatsächlich sehr anders. Bei vielen Handlungen werden westliche Menschen denken: "WTF!?!? Wo ist euer Problem?", weil gewisse Situationen z.B. in Asien als schrecklich empfunden werden und im Westen würde man nicht mal darüber nachdenken, weil es einfach kein Problem darstellt. Aber genau das ist doch das Exotische, das Spannende an der ganzen Sache! Man lernt vieles über andere Kulturen und erweitert dadurch besser seinen Horizont als wenn man jetzt ein olles Handbuch über andere Kulturen lesen würde. Trotz allem kann man im Grunde alles irgendwo nachvollziehen. :)

Aber genug darüber, ich weiss dass die Aufmerksamkeitsspannen immer nur kurz sind.^^ Ich werde in den folgenden Blogposts immer wieder versuchen euch zu manipulieren ;)! Nennen wir den heutigen Auszug daher 'Manipulation Teil 1'...:D



Es wird nämlich auch Zeit von der Arbeit nach Hause zu fahren und mein derzeitiges Lieblingsessen zu kochen und Dramas zu gucken^^!
Byebye Loves!